Archiv für 2. Mensch

These 2.4

2.4 Die bessere Organ­i­sa­tion der Men­schheit wird Aggres­sio­nen und damit die Schaf­fung von neuem Leid und Elend ver­mei­den helfen.

These 2.3

Der Men­sch ist ein auf Gemein­schaft angelegtes Wesen. Die gut organ­isierte Men­schheit mit vie­len sozialen Alter­na­ti­vange­boten verbessert auch die Voraus­set­zun­gen für das indi­vidu­elle Wohlbefinden.

These 2.2

2.2 Die Men­schen definieren, was sie als gut und böse empfinden. Sie for­mulieren Gebote und Ver­bote und ver­suchen diese durchzusetzen.

These 2.1

2.1 Der Men­sch ist von Natur aus weder gut noch böse. Seine Ver­an­la­gun­gen und sein Ver­hal­ten kön­nen aber als gut oder böse emp­fun­den und bew­ertet werden.